Aktuelles
Ortsrecht & Satzungen
B-Pläne
Bekanntmachungen
Aktionsbündnis
Ausschreibungen
Pasewalker Nachrichten
Bildergalerie
Anschrift & Kontaktformular
Impressum

Stadtinfo
• barrierefreie Version
StartseiteBürgerserviceFreizeit und KulturWirtschaftStadtplan

Startseite
 Sprung zu: 

10. Stolpersteinverlegung in Pasewalk

(PM/Stadt). Stolpersteine erinnern in zahlreichen Städten an ehemalige Bürger jüdischen Glaubens, die dem Holocaust zum Opfer fielen. Auch in Pasewalk gibt es bereits 61 Stolpersteine. Dr. Egon Krüger hat Sponsoren für weitere Stolpersteine gewonnen und somit wurden am 21.10.2014 7 neue Stolpersteine verlegt.
Die Einweihung fand an 5 Orten des Gedenkens statt: St. Spiritus, Ueckerstraße 55, Ueckerstraße 29, Ueckerstraße 14, Marktstraße (ohne Hausnummer) gegenüber 16/18.
Zahlreiche Bürger fanden sich trotz trüben Herbstwetters ein, um den Bürgern jüdischen Glaubens zu gedenken. Gudrun Baganz, stellvertretende Bürgermeisterin begrüßte die Gäste, auch im Namen der Bürgermeisterin Sandra Nachtweih. Dr. Egon Krüger machte Ausführungen zu den Personen der einzelnen Stolpersteine. Viele traurige Schicksale hängen an jedem Einzelnen. Zum Gedenken wurden an allen Stolpersteinen Rosen niedergelegt.
Helga Bellmann und Merle Roeseler von der Musikschule umrahmten die Stolpersteineinweihung. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle.

nach oben
Fotos Stadt

zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
Fotos Stadt zum Vergrößern bitte hier klicken
Ausstellung “Städte des Herzogtums Pommern” im Museum der Stadt Pasewalk

vom 22.10.14 bis zum 31.12.2014 (voraussichtlich)

Die Ausstellung “Städte des Herzogtums Pommern” ist ein Ergebnis des Projektes um das außergewöhnliche Denkmal in den Sammlungen des Schlosses der Pommerschen Herzöge in Stettin: die Groβe Landkarte des Herzogtums Pommern vom bedeutenden Kartographen Eilhard Lubinus aus dem 17 Jahrhundert. Eine Kopie dieser Karte befindet sich auch im Museum der Stadt Pasewalk.
Diese Karte ist mehr als ein kartographisches Dokument, sie ist auch ein Beweis für die gemeinsame Geschichte der Region, welche seit Jahrhunderten unter der Herrschaft des Greifenherzogtums vereint wurde. Den größten Bereich von pommerschen Fürsten der Greifenfamilie, die sich auf der Karte befinden, wurden weiter mit kleineren Veduten von 49 Städte ausgezeichnet, welche die Karte einfassen. Das Gebiet auf der Lubinschen Landkarte stimmt weitgehend mit dem Territorium der heutigen Euroregion Pomerania überein und die meisten Orte und Dörfer, die sich auf der Karte befinden, liegen jetzt auf der polnischen und der deutschen Seite.
Die Ausstellung besteht insgesamt aus 49 deutsch-polnischen Schrifttafel mit historischen Beschreibungen aller Städte aus der Lubinsche Karte, welche hauptsächlich fürstliche Zeiten vorstellen. Diese wurden durch Fotografien von heutigen modernen Stadtansichten und Fragmenten von Architektur ergänzt. Auch einige Modelle von Städten werden präsentiert.
Ab dem 22. Oktober 2014 wird eine Auswahl von ca. 20 Tafeln und 5 Modellen im Museum der Stadt Pasewalk zu sehen sein. Die Eröffnung der Ausstellung findet im Anschluss an den Vortrag zur Mittwochsreihe statt.

nach oben
Aufruf schönstes Schaufenster in Pasewalk


(PN/PM). Die Stadt Pasewalk ruft auf zum Wettbewerb "Schönstes Schaufenster zur Weihnachtszeit".
Hierbei geht es um das Ausschmücken der Schaufenster zur Weihnachtszeit. Der Wettbewerb soll dazu beitragen, die Stadt schöner zu gestalten, Besucher anzulocken und neugierig auf das Weihnachtsgeschäft zu machen.
Interessierte Läden und Geschäfte senden nach dem Schmücken ein digitales Foto ihres Schaufensters an pressestelle@pasewalk.de. Einsendeschluss ist der 04.12.2014.
Die Fotos werden in der Dezember-Ausgabe der Pasewalker Nachrichten veröffentlicht.
Alle Pasewalker sind dazu aufgerufen, sich die Schaufenster mit ihren Auslagen und Gestaltungen genau anzuschauen - das lässt sich gleich mit der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk verbinden. Sie können dann über ihr schönstes Schaufenster mit abstimmen (dazu bitte den Coupon in der Dezember-Ausgabe der Pasewalker Nachrichten nutzen!).
Die Auswertung und Prämierung des besten Schaufensters findet dann im Januar 2015 statt.

nach oben
Aufruf zur Beteiligung der Bürger bei der Gestaltung des Straßenfestes in der Ringstraße

Die Pasewalker Bürger sind aufgerufen, Ideen und Anregungen für die Gestaltung des Straßenfestes zur feierlichen Einweihung der Ringstraße einzureichen.
Ansprechpartner sind Frau Kommnick unter 03973 251 232 oder Frau Weiß unter 03973 251 161. Auch per E-Mail werden gerne Anregungen entgegen genommen. Hierfür nutzen Sie bitte die E-Mail-Adresse stadtinfo@pasewalk.de.



nach oben






Leistungsschau