Aktuelles
Ortsrecht & Satzungen
B-Pläne
Bekanntmachungen
Aktionsbündnis
Ausschreibungen
Pasewalker Nachrichten
Bildergalerie
Anschrift & Kontaktformular
Impressum

Stadtinfo
• barrierefreie Version
StartseiteBürgerserviceFreizeit und KulturWirtschaftStadtplan

Startseite
 Sprung zu: 

Pasewalk belegt 1. Platz bei Wettbewerb Seniorenfreundliche Kommune
Hesse zeichnet Gewinner des Wettbewerbs "Seniorenfreundliche Kommune aus
Nr. 139-24.11.2014-SM-Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales

Sozialministerin Birgit Hesse hat die Gewinner und die Platzierten des Landeswettbewerbs „Seniorenfreundliche Kommune“ am Montag in Schwerin ausgezeichnet. Insgesamt wurden zehn Kommunen für ihre Seniorenfreundlichkeit geehrt. Das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales hat in diesem Jahr bereits zum dritten Mal gemeinsam mit dem Landesseniorenbeirat den Wettbewerb durchgeführt.
„Mit dem Wettbewerb wollten wir die Städte und Gemeinden sensibilisieren, sich mit der demografischen Entwicklung und der damit verbundenen Tatsache, dass es immer mehr ältere Menschen in unserem Land gibt, auseinanderzusetzen“, betonte die Ministerin in ihrer Rede. Sie wies auch darauf hin, dass Seniorenpolitik eine Querschnittsaufgabe und Teil der kommunalen Daseinsvorsorge ist. Ältere Menschen haben Erfahrungswissen, Ideen, Talente und vor allem Zeit, die sie sinnvoll einsetzen möchten. „Viele Städte und Gemeinden - und besonders die Preisträger des Wettbewerbs - haben dies bereits erkannt und nutzen diese Potenziale, indem sie ältere Menschen in Entscheidungen einbeziehen und räumliche und materielle Voraussetzungen bieten“, so Hesse. Dadurch fällt es älteren Menschen leichter, sich ehrenamtlich zu engagieren.
Gesucht und von einer Jury bewertet wurden Städte und Gemeinden in drei Kategorien – Kommunen bis 2.000 Einwohner, Kommunen bis 8.000 Einwohner sowie Kommunen mit mehr als 8.000 Einwohnern.
„Die Auswertung des Wettbewerbs hat nicht nur gezeigt, dass unser Land ohne unsere älteren Menschen um Vieles ärmer wäre und dass viele ältere Menschen weit über das Rentenalter hinaus einen unschätzbaren und wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl leisten, sondern dass es auch viele Kommunen in vorbildlicher Art und Weise verstehen, ihren Seniorinnen und Senioren eine gute Plattform für ihre Aktivitäten zu bieten“, sagte Hesse.
Insgesamt gingen 23 Bewerbungen ein. In der ersten Kategorie also den Gemeinden bis 2.000 Einwohner ging der erste Platz an das Ostseebad Wustrow und der zweite Platz an die Gemeinde Warsow.

In der Kategorie bis 8.000 Einwohner belegte die Stadt Krakow am See den ersten Platz, der zweite Platz ging an Plate und zwei dritte Plätze an das Ostseebad Kühlungsborn und die Stadt Sternberg.

Bei den Kommunen mit mehr als 8.000 Einwohnern belegte Pasewalk den ersten Platz, die Hansestadt Rostock den zweiten und Sassnitz den dritten Platz. Darüber hinaus vergab die Jury einen Sonderpreis an das Amt Peenetal/Loitz.

Die ersten Plätze sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert, die zweiten sowie der Sonderpreis mit jeweils 1.000 und die dritten Plätze mit jeweils 500 Euro.

nach oben
29.11.2014 - Autorenlesung mit Claudia Puhlfürst


nach oben
zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
zum Vergrößern bitte hier klicken
Großes Baumschmücken auf dem Pasewalker Marktplatz

(PN/PM). Der Marktplatz füllte und füllte sich. Viele sind dem Aufruf der Stadt Pasewalk zum Schmücken der großen Tanne auf dem Marktplatz gefolgt. Bereits zum zweiten Mal wurde angeregt, dass alle BürgerInnen, Kitas, Schulen, Unternehmen usw. den Baum mit Wünschen für die Stadt oder persönlichen Wünschen schmücken.
Bereits vor dem Eintreffen der Bürgermeisterin schmückten die Kinder und Erwachsenen den Baum.  Jeder versuchte an die große Tanne zu kommen, um seine Wünsche für die Stadt oder seine persönlichen Wünsche anzuhängen. Bei den vielen Leuten war es schon schwer, an den Baum zu kommen, so dass es regelrechte Warteschlangen gab. Die Augen der Kinder und der Senioren aus der Tagesstätte der Volkssolidarität leuchteten, hatten sie sich beim Basteln des Baumschmuckes doch wirklich viel Mühe gegeben. Aus den einfachsten Gegenständen, wie z.B. Joghurtbechern wurde der schönste Baumschmuck.
Dann aber große staunende Augen der Kinder, die Feuerwehr rückte an und dieses Mal nicht um zu Löschen, sondern um den Kindern beim Schmücken der Tanne zu helfen. So hievten   die Feuerwehrmänner mit Hilfe der Drehleiter die großen und kleinen Geschenke, Sterne und Zapfen bis nach oben in die Spitze der Tanne. Mit seiner großen Leiter kam Stefan Thurmann von den Stadtwerken und half den Kleinen und Großen beim Aufhängen der vielen selbstgebastelten Dinge. Vielen Dank an dieser Stelle an die Stadtwerke Pasewalk und an die Männer der Freiwilligen Feuerwehr!
Wie in jedem Jahr ließ es sich Torsten Schulz, Vorsitzender des Unternehmervereins nicht nehmen, beim Schmücken der Tanne dabei zu sein. Die große Tanne verdanken wir in diesem Jahr der Familie Fackelmann aus der Pasewalker Friedenstraße. Auch an Sie ein herzliches Dankeschön.
• Link: Fotos vom Baumschmücken

nach oben
zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
zum Vergrößern bitte hier klicken
Aufruf schönstes Schaufenster in Pasewalk


(PN/PM). Die Stadt Pasewalk ruft auf zum Wettbewerb "Schönstes Schaufenster zur Weihnachtszeit".
Hierbei geht es um das Ausschmücken der Schaufenster zur Weihnachtszeit. Der Wettbewerb soll dazu beitragen, die Stadt schöner zu gestalten, Besucher anzulocken und neugierig auf das Weihnachtsgeschäft zu machen.
Interessierte Läden und Geschäfte senden nach dem Schmücken ein digitales Foto ihres Schaufensters an pressestelle@pasewalk.de. Einsendeschluss ist der 04.12.2014.
Die Fotos werden in der Dezember-Ausgabe der Pasewalker Nachrichten veröffentlicht.
Alle Pasewalker sind dazu aufgerufen, sich die Schaufenster mit ihren Auslagen und Gestaltungen genau anzuschauen - das lässt sich gleich mit der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk verbinden. Sie können dann über ihr schönstes Schaufenster mit abstimmen (dazu bitte den Coupon in der Dezember-Ausgabe der Pasewalker Nachrichten nutzen!).
Die Auswertung und Prämierung des besten Schaufensters findet dann im Januar 2015 statt.

nach oben
Aufruf zur Beteiligung der Bürger bei der Gestaltung des Straßenfestes in der Ringstraße

Die Pasewalker Bürger sind aufgerufen, Ideen und Anregungen für die Gestaltung des Straßenfestes zur feierlichen Einweihung der Ringstraße einzureichen.
Ansprechpartner sind Frau Kommnick unter 03973 251 232 oder Frau Weiß unter 03973 251 161. Auch per E-Mail werden gerne Anregungen entgegen genommen. Hierfür nutzen Sie bitte die E-Mail-Adresse stadtinfo@pasewalk.de.



nach oben






Leistungsschau