Auf der Tagesordnung der Sitzung der Stadtvertreter vor der Sommerpause am 30. Juni standen wieder viele Punkte, die es zu beschließen galt. Über Bebauungspläne und Satzungen wurde abgestimmt. Ebenso wurden Delegierte für den Städte- und Gemeindetag sowie ein Mitglied für den Zweckverband „Elektronische Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern“ gewählt. Nach seiner Ernennung zum Bürgermeister im Mai gab erstmals Danny Rodewald den Stadtvertretern seinen Informationsbericht. Darüber hinaus wurde im nichtöffentlichen Teil der Sitzung über einen Grundstücksverkauf im Industriepark Berlin Szczecin entschieden. Der Interessent nutzte die Gelegenheit, sein Unternehmen und die Produkte, die er dann am neuen Firmensitz in Pasewalk herstellen will vorzustellen. Die Firma Trendy Herstellungs- und Vertriebsgesellschaft beabsichtigt eine Fläche von 2,4 Hektar im Industriepark zu erwerben, da das Gelände am aktuellen Firmenstandort in Hintersee wegen steigender Absatzmengen nicht mehr ausreicht. „Die Voraussetzungen in Pasewalk sind ideal“, so Geschäftsführer Arno Huber. DS